Washington’s Airports – Flughäfen in Washington D.C.

Die Hauptstadt der Vereinigten Staaten erreicht man über drei Flughäfen. Den „Washington-Ronald-Reagan-National“, den „Washington-Dulles-International“ und schließlich den „Baltimore-Washington-International“.


Nur einer der Airpots liegt in unmittelbarer Nähe zu Washington D.C., die anderen beiden befinden sich gut 50 km außerhalb der Stadt. Doch nur an diesen wird auch internationaler Flugverkehr abgefertigt.

Der „Washington-Ronald-Reagan-National-Airport“ (DCA)

Der umgangssprachlich auch „National“, „Washington National“, „Reagan“ oder „Reagan National“ genannte Flughafen liegt nur fünf Kilometer südlich der Innenstadt Washingtons in Arlington County, Virginia und wird in der Regel nur für den nationalen Flugverkehr benutzt. Die im Jahre 1998 nach Ex-US-Präsident Ronald Reagan benannte Anlage wurde um 1940 erbaut und ist unter anderem Knotenpunkt der Fluglinie US Airways.

Der „Washington-Dulles-International-Airport“ (IAD)

Der Dulles-International ist der Hauptverkehrsflughafen der US-Hauptstadt und überdies einer der größten Verkehrsflughäfen des Landes. Er liegt ca. 45 km außerhalb der Stadt in Virginia. Der 1962 von John F. Kennedy eröffnete  Flughafen trägt den Namen des Ex-US-Außenministers John Foster Dulles und ist besonders deutschen Actionfilm-Fans bekannt – nämlich als Drehort des Blockbusters „Stirb langsam 2“.

Der „Baltimore-Washington-International-Airport“ (BWI)

Etwa 65 km vor den Toren Washingtons – nordöstlich in Baltimore, Maryland –  liegt dieser Flughafen, der ebenfalls auf internationalen Flugverkehr ausgerichtet ist. Er wurde im Jahr 1950 eröffnet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.