Theater und Kulturbetriebe in Washington D.C.

Washington D.C. hat eine Vielzahl an Kulturbetrieben zu bieten, seien es Theater, Gedenkstätten oder Museen. Im Folgenden wollen wir Ihnen die interessantesten kulturellen Anlaufstellen vorstellen.

<!–

Washington ist nicht nur für Das Weiße Haus weltberühmt. Ebenso hat sich das dort ansässige Shakespeare Theater einen Namen gemacht. Aber auch die dazugehörige Library gehört zu den sehenswerten Attraktionen der Stadt.

Das Shakespeare Theater und The Folger in Washington D.C.

Einer der bekanntesten Kulturbetriebe in Washington D.C. ist ohne Zweifel das Shakespeare Theater, das ganz im Fokus des klassischen britischen Dramatikers steht. Die 1932 von Henry Clay Folger und seiner Ehefrau gegründete Folger Shakespeare Library (The Folger) beherbergt eine imposante Sammlung an Shakespeare-Erinnerungsstücken und ist zudem ein weltweit bedeutendes Forschungszentrum zu dem englischen Dramatiker und der frühen Neuzeit.

National Gallery of Art

Ein weiterer sehr empfehlenswerter Anlaufpunkt für alle Kulturbegeisterten ist die National Gallery of Art (NGA). Das aus zwei Gebäuden bestehende Museum befindet sich in der National Mall, wobei die Gebäudekomplexe durch unterirdische Tunnel verbunden sind. Die Gallery ist mit dem ebenfalls empfehlenswerten Smithsonian Institute verbunden.

Die National Gallery of Art beherbergt eine Vielzahl an Skulpturen und Bildern, deren Ursprung bis ins Mittelalter zurückreicht. Zu den Höhepunkten der Ausstellungsstücke zählen unter anderem Werke von Rembrandt und Van Gogh. Eines der absoluten Highlights der NGA ist das einzige auf dem US-amerikanischen Kontinent anerkannte Gemälde von Leonardo da Vinci.

Museen, Gedenkstätten und vieles mehr

Das National Museum of the American Indian (NMAI) zeigt Exponate zum Leben, Kunst und Geschichte der amerikanischen Indianer. Das 1989 gegründete Museum wird vom bereits erwähnten Smithsonian Institute betrieben und hat eine große Rolle innerhalb der Forschung.

Das Weiße Haus diente allen bisherigen amerikanischen Präsidenten als Wohnstätte. Im Westteil des Gebäudes befindet sich das Arbeitszimmer des Staatsoberhauptes. Darüber hinaus agiert dort der Stab des Präsidenten. In der Residenz des Präsidenten werden die Staatsgäste nicht nur empfangen, sondern zum Teil auch untergebracht. US-amerikanischen Bürgern ist eine Besichtigung nur noch nach einer vorherigen Anmeldung beim Senator möglich.

Ausländische Besucher haben die Möglichkeit, eines der begehrten kostenlosen Tickets für die im Frühjahr bzw. Herbst stattfindende traditionelle Garden Tour zu ergattern.

Washington D.C. bietet seinen Bewohnern und natürlich auch den Besuchern der Stadt eine Vielzahl an sehr interessanten Kulturbetrieben. Dazu zählen neben den bereits erwähnten zum Beispiel das Lincoln Memorian, das Vietnam Veterans Memorial und das United States Capitol.