Shopping in Washington DC – Die beliebtesten Einkaufszentren

Die Möglichkeiten zum Shopping in Washington DC sind durchaus vielfältig, wenn auch nicht so zahlenmäßig überwältigend wie in vielen Großstädten. Ob Luxus-Shopping in Georgetown oder ein Marktbummel mit historischem Flair in Capitol Hill – Mit Sicherheit wird sich für jeden Geschmack die richtige Adresse finden lassen.

Wer in Washington auf Shopping-Tour geht, stößt sowohl auf viele exklusive Boutiquen als auch auf große Ketten und regelmäßig stattfindende Märkte. Wer es etwas skurril mag und auf der Suche nach außergewöhnlichen Mitbringsel für sich selbst oder andere ist, der ist vor allem im Chinatown gut aufgehoben. Der Stadtteil ist verhältnismäßig klein, doch das bunte Treiben in den Bars und Läden sucht Seinesgleichen. Gerade in Sachen Nachtleben, Shopping und Unterhaltung ist Chinatown eine der ersten Adressen, die ein Besucher der Stadt anlaufen sollte.

Shopping in Washington: Union Station und Eastern Market

Der Washingtoner Hauptbahnhof, die Union Station, dient nicht nur als täglicher Ab- und Anreisepunkt für unzählige Einwohner und Touristen, sondern bietet mit mehr als 100 Geschäften auch reichlich Gelegenheit zum Bummeln und Shoppen. Wer auf Schnäppchenjagd ist, wird hier nicht unbedingt fündig werden, da die meisten der Boutiquen aus dem etwas gehobeneren Preissegment kommen. Doch wer es etwas exklusiver mag oder auch an einem schlichten Schaufensterbummel Gefallen findet, ist hier genau richtig, zumal die zahlreichen Restaurants und Imbiss-Stände jeden Shopping-müden Besucher schnell wieder mit der nötigen Energie versorgen.

Auch der Eastern Market ist kein Einkaufszentrum im eigentlichen Sinne, sondern ein großer Markt, der in und vor einem Backsteingebäude in der 7. Straße im Stadtteil Capitol Hill abgehalten wird. Das 1871 gebaute Haus, das im National Register of Historic Places verzeichnet ist, wurde bei einem Brand im April 2007 stark beschädigt und konnte erst im Juni 2009 wieder eröffnet werden. Seitdem erfreut sich der Markt jedoch wieder größter Beliebtheit und hält sich trotz wachsender Konkurrenz durch große Supermarktketten. Neben dem Verkauf von Lebensmitteln, Gebrauchsgütern, Schmuck, Kunsthandwerk und vielem mehr finden hier regelmäßig saisonale Veranstaltungen statt, die Besucher aus der ganzen Stadt anziehen.

Weitere Shopping-Adressen in und um Washington

In einem der teuersten Wohnviertel der Stadt, in Georgetown, finden sich auch einige der exklusivsten Einkaufsmöglichkeiten: Vor allem in der M Street und in der Wisconsin Avenue gibt es große Kaufhäuser, die weit über die Grenzen des Stadtteils bekannt sind. Edle Boutiquen bieten hochwertige Waren an, während in einer Vielzahl von Restaurants und Bars gespeist und auf das eigene Wohl angestoßen wird.

Das Pentagon City Fashion Center ist ein riesiges Einkaufszentrum in Arlington, Virginia, gleich neben dem dortigen Ritz Carlton. Unter einer Glaskuppel sind hier rund 170 Boutiquen und Shops von Macy’s über Victoria’s Secret bis hin zu GAP versammelt, der Food Court sorgt für die nötige Stärkung zwischendurch. Wer etwas für Outlet-Center übrig hat, wird in Potomac Mills garantiert fündig werden: Mehr als 200 Boutiquen locken hier mit ausgefallenen Stücken aller wichtigen Designer und lassen die Herzen von Fashion Victims höher schlagen. Allerdings muss man auch für dieses Vergnügen ein wenig weiter fahren, denn das Einkaufszentrum Potomac Mills befindet sich etwa dreißig Autominuten südlich von Washington DC.