Top 5 Essentials für einen Road Trip durch die USA

Bis heute ist die Fahrt über die weiten Highways der Vereinigten Staaten von Amerika ein Traum, den sich viele Autofahrer erfüllen wollen. Mit dem Campingwagen von Ort zu Ort reisen und anhalten, wo immer es gerade beliebt, gehört ebenso zu den Wunschträumen wie ein Besuch des Grand Canyons oder eine der unzähligen Attraktionen, die der nordamerikanische Kontinent zu bieten hat.

Das richtige Fahrzeug für den Roadtrip

Erfahrene Autofahrer entscheiden sich für einen Mietwagen für eine Tour durch die USA, den man bei einer Autovermietung zu akzeptablen Preisen mieten kann. Allerdings sollte man daran denken, dass das Fahrzeug auf die Anforderungen der Strecke ausgerichtet sein muss. Wer lediglich einen Abstecher über die Highways machen will, mag mit einem PKW gut beraten sein. Der unabhängige Campingurlaub erfordert aber ein entsprechendes Fahrzeug, und wer die sprichwörtlichen Weiten der Prärie genießen will, sollte sich für eine robuste und geländegängige Begleitung auf vier Rädern entscheiden, der Staub, Wasser und unwirtliche Straßenverhältnisse nichts anhaben können.

Vorbereitungen für das Abenteuer

Wer das erste Mal einen Road Trip durch die USA macht, informiert sich vorab nicht nur über die schönsten Routen. Dazu gehört natürlich die legendäre Route 66, die sich ehemals im Süden des Landes von West nach Ost über den gesamten Kontinent hinzog und die in Los Angeles ihren Ursprung fand. Ebenso wichtig ist es zu wissen, wie es um die notwendigen Essentials bestellt ist, die Anfänger und Profis bei einem Road Trip durch die USA beachten müssen. Erfahrene Road Trip-Anhänger wissen, worauf es ankommt, wenn man die Weiten der Vereinigten Staaten mit dem Auto erkunden will. Ihre Tipps sind Gold wert, denn sie sorgen dafür, dass auch der erste Road Trip zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Unterwegs und doch erreichbar

Was in Europa völlig problemlos funktioniert, kann den überraschten Autofahrer in den USA vor ein Problem stellen: Deutsche Mobiltelefone funktionieren nur begrenzt. Dennoch sollte man in den Weiten des Landes telefonisch erreichbar sein, und es gilt, auf die Netzabdeckung zu achten. Im Idealfall entscheidet man sich für ein Netz, das beim Telefon- und Datentransfer eine volle Abdeckung bietet. Auch eine SIM-Karte der US-amerikanischen Top-Anbieter kann eine vernünftige Alternative sein, um jederzeit erreichbar zu sein. In den meisten US-Bundesstaaten ist es verboten, beim Autofahren mit dem Handy zu telefonieren, deshalb ist eine Freisprecheinrichtung empfehlenswert. Mindestens ebenso wichtig ist es, auf einen angemessenen Zustand der Fahrzeugreifen zu achten. Sicherheit hat hier absoluten Vorrang, deshalb kontrolliert man vor jedem Start die Reifen einschließlich der Ersatzreifen. Ein Reparatur-Set im Kofferraum ist eine wichtige Hilfe für den Notfall, es erleichtert den Weg zur nächsten Werkstatt.

On the Road – nur gut gestärkt

Weil Essen Leib und Seele auch auf einem Road Trip durch die USA zusammenhält, lohnt sich ein Blick auf die vor Ort ansässigen Grocery Stores. Sie variieren im Norden und im Süden, doch sie sind preiswerter und besser in der Qualität als die Raststätten an den Highways. Die regional vertretenen Ketten überzeugen durch angemessene Mahlzeiten in ausreichender Menge zu Top-Preisen. Nicht minder wichtig ist die Wahl der passenden Getränke. Shakes, Soft Drinks, Smoothies, Kaffee in allen erdenklichen Varianten gibt es entlang der endlos weiten Straßen genügend. Auch hier achtet man auf eine ortsansässige Kette, die durch Qualität und Preis überzeugt.

Last but not least

Hat man die vier wichtigsten Tipps für einen Road Trip beachtet, gilt der letzte Blick dem Entertainment an Bord des Fahrzeugs. iPod, iPad, Laptop und natürlich kleine Küchen im Fahrzeug wollen schließlich mit Strom versorgt werden, damit man stets mit der Außenwelt in Verbindung bleibt oder angemessen verköstigt ist. Ein Adapter ist äußerst hilfreich, damit deutsche Geräte an die US-amerikanischen Fahrzeuge und Steckdosen angeschlossen werden können und stets einsatzbereit bleiben. Wer auf diese Tipps achtet, dürfte auf seinem Road Trip durch die USA unvergessliche Abenteuer erleben, die die Reise zu einem einmaligen Erlebnis machen.

Foto: Thinkstock, 78781340, Fuse, Getty Images