Segeln in Costa Rica

Costa Rica zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen Mittelamerikas. Neben Urlaubern aus aller Welt zieht es auch viele Segler an die Küsten des kleinen Landes, die mit üppigen Regenwäldern, traumhaften Stränden und einigen der besten Marinas der Region aufwarten. Mit seiner Atlantik- und Pazifikküste bietet Costa Rica abwechslungsreiche Segelgebiete sowie Zugang zu einigen einzigartigen Schutzgebieten und landschaftlichen Attraktionen.

Paradiesisches Costa Rica

Für Liebhaber tropischer Regenwälder, imposanter Vulkane und naturbelassener Traumstrände ist Costa Rica ein Paradies. Nicht nur die natürlichen Gegebenheiten bieten in dem lediglich 50.000 Quadratkilometer großen Staat alles, was an exotischem Karibikflair möglich ist. Im Gegensatz zu anderen Staaten der Region setzt Costa Rica seit langem auf umweltschonenden Tourismus. Das Ergebnis ist in und um touristische Zentren wie Puntarenas oder Limon sichtbar, in denen Einheimische und Besucher gleichermaßen die unberührten Strände und lauschigen Mangrovenwälder entlang der Küste genießen. Auch für Segler zählen die beiden Städte mit ihren weitläufigen Marinas und einer touristischen Infrastruktur, die europäischen Standards entspricht, zu den wichtigsten Anlaufpunkten.

Einzigartige Ziele für Segler

Wer die Küsten Costa Ricas mit dem Boot erkunden will, findet dafür an der Pazifikküste mit Puntarenas und der luxuriösen Marina von Herradura zwei optimale Ausgangspunkte, die beide im Golf von Nicoya liegen. An der Atlantikküste steht Seglern in Limon ebenfalls eine weitläufige Marina zur Verfügung. Hier herrschen in der Regel nicht so optimale Windverhältnisse wie an der landschaftlich attraktiven pazifischen Küste, dafür umfasst die atlantische Ostküste Costa Ricas einige der bedeutendsten Naturschutzgebiete des Landes, darunter das Schildkrötenschutzgebiet Tortuguero, das über eine eigene Marina verfügt. Der Ort, der nur per Boot oder aus der Luft zu erreichen ist, beherbergt unter anderem Brüllaffen, Faultiere und die an Stränden und in Lagunen nistenden Meeresschildkröten.

Segeln in Costa Rica das ganze Jahr über

Costa Rica bietet das ganze Jahr über ideale Segelbedingungen. Während im Winter in der Regel trockeneres und im Sommer eher heiß-schwüles Klima vorherrscht, kann es entlang der Atlantikküste das ganze Jahr über zu starken Regenfällen kommen, weshalb Segler geraten wird, hier besonderen Wert auf qualitativ hochwertige Segelbekleidung und insbesondere auf Regenkleidung zu legen. Gut ausgestattet bietet die Region aber eines der abwechslungsreichsten und ausgefallensten Segelreviere der Welt.

Inhaber des Bildes: Sportlibrary – Fotolia