Puerto Rico – eine Stadt voller Zauber

Wer in seinem Leben schon immer einmal Urlaub in der Karibik machen wollte, der sollte darüber nachdenken, nach Puerto Rico zu reisen. Puerto Rico ist ein Inselstaat, der über insgesamt 78 Gemeinden verfügt. Auf diese 78 Gemeinden sind die rund 4 Millionen Puerto Ricaner verteilt.

Was hat Puerto Rico alles zu bieten?

Die Muttersprache in Puerto Rico ist Spanisch. Seltsam eigentlich, wenn man bedenkt, dass die Insel eigentlich zu den Vereinigten Staaten gehört. Puerto Rico ist die kleinste von allen Inseln der Antillen. Rund 60% des Freistaates sind Gebirge, die sich gerade für Touristen ideal anbieten, wenn man klettern oder wandern will. Auch die Temperaturen könnten auf Puerto Rico nicht besser sein. Man entspannt bei warmen 28 Grad am Pool oder erkundet in der Nacht die zahlreichen Discotheken und Bars der Insel. Es gibt eigentlich immer etwas zu entdecken – ein Blick in den Reiseführer sagt alles.

Die wundersame Flora und Fauna von Puerto Rico

Nicht nur für Biologen ist Puerto Rico ein beliebtes Urlaubsziel. Auch immer mehr Touristen sind von den vielfältigen Pflanzen und Tierwelt begeistert, die es auf Puerto Rico zu entdecken gibt. Übrigens sind Fledermäuse die einzigen noch einheimischen Landsäugetiere des Freistaates. Alle anderen Säugetiere wurden im Laufe der Jahre von den Bewohnern Puerto Ricos auf die Insel mitgebracht.

Viele Vögel und Delfine

Auch die gefiederte Tierwelt ist vielseitig, denn auf Puerto Rico gibt es über 340 Vogelarten. Viele der einheimischen Vögel sind faszinierend und wunderschön zugleich. Ein besonderes Highlight für Groß und Klein kann man an ganz bestimmten Häfen von Puerto Rico erleben. Für wenig Geld ist es möglich, sich ein Boot zu mieten, mit dem man dann raus auf das Meer fahren kann. Hier kann man hautnah dabei sein, wenn Delfine miteinander spielen oder das Boot umkreisen. Vielleicht hat man ja Glück und kann einen von ihnen anfassen. Puerto Rico ist wirklich eine zauberhafte Insel.