Machtsymbole und Monumente in DC

Washington DC, die Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika, empfängt den Besucher mit dem Charme einer Provinzstadt. Doch schon nach wenigen Metern erkennt man viele Gebäude und Denkmäler wieder, die oft im Fernsehen gezeigt werden. Das Weiße Haus, das Lincoln Memorial, das Capitol und das Vietnam Veterans Memorial sind nur einige Highlights, die man in Washington gesehen haben sollte.

Das Zentrum der USA: Die National Mall

Mitten in Washington DC liegt das politische Zentrum der USA. Entlang der 3,2 Kilometer langen National Mall liegen das Capitol und das Weiße Haus. Die mächtige Kuppel des Capitol überragt die schönen Grünanlagen des Parks und symbolisiert zugleich den Machtanspruch des amerikanischen Volkes. Seine Vertreter kommen hier zusammen, um die Belange des Landes zu regeln. Gerade bescheiden nimmt sich dagegen das Weiße Haus aus, in dem der Präsident der Vereinigten Staaten residiert. Unmittelbar hinter dem Capitol hat die dritte Gewalt ihren Sitz, der Supreme Court ist das höchste Gericht der USA. Eines haben alle Gebäude gemein: Sie verkörpern den Stolz der US-Amerikaner auf ihren Staat.

Stolze Denkmäler

Der Stolz auf das eigene Land ist in den USA mit dem Stolz auf die eigene Geschichte verbunden. An der National Mall befinden sich daher viele Denkmäler. Das Lincoln Memorial erinnert mit einer 6 Meter hohen Statue aus weißem Marmor an Abraham Lincoln. Amerika ehrt auch seine Soldaten auf der National Mall: Mehrere beeindruckende Mahnmale erinnern an den Zweiten Weltkrieg, den Koreakrieg und den Vietnamkrieg. Fast jeder Amerikaner kann auf den langen Namenstafeln der Gefallenen Verwandte und Freunde entdecken. Weitere Höhepunkte der National Mall stellen einige Museen dar. Das Luft- und Raumfahrtmuseum gehört zu den bekanntesten Museen der Welt. Hier erfährt man alles über die amerikanische Raumfahrt, die die Phantasien von Menschen auf der ganzen Welt prägt.

Washington – ein Muss für USA-Reisende

Der Besuch in Washington sollte auf keiner USA-Reise fehlen. Besucher müssen aber gerade in den Sommermonaten auf der National Mall mit großem Andrang rechnen. Viele Museen und Gedenkstätten vergeben zeitgebundene Tickets. Deutsche können ohne Visum in die USA einreisen, sie müssen aber das ESTA-Formular ausfüllen. Informationen und die benötigten Formulare finden Sie unter www.estaformular.org.

Fotoquelle: Thinkstock, 490610271, iStock, STILLFX