Entzerrung der Besuchermassen durch Absprachen mit Reiseanbietern: Dubrovnik sorgt zusammen mit Kreuzfahrtreedereien dafür, dass sich 2018 die Schiffsankünfte besser verteilen. Foto: Andrea Warnecke Andrea Warnecke

Entzerrung der Besuchermassen durch Absprachen mit Reiseanbietern: Dubrovnik sorgt zusammen mit Kreuzfahrtreedereien dafür, dass sich 2018 die Schiffsankünfte besser verteilen. Foto: Andrea Warnecke

Andrea Warnecke

(dpa)
Wird der Massentourismus endgültig zu viel?