Sozial nachhaltig: In der «Kichwa Tembo Lodge» am Rande der Masai Mara kommen rund 60 Prozent der Lodge-Mitarbeiter aus den umliegenden Massai-Gemeinden. Foto: Gioia Forster/dpa Gioia Forster

Sozial nachhaltig: In der «Kichwa Tembo Lodge» am Rande der Masai Mara kommen rund 60 Prozent der Lodge-Mitarbeiter aus den umliegenden Massai-Gemeinden. Foto: Gioia Forster/dpa

Gioia Forster

(dpa)
Von Viehhirten zu Managern: Zu Besuch bei Kenias Massai