Vor der Tham-Luang-Höhle im äußersten Norden Thailands steht das Denkmal des Marinetauchers Saman Kunan. Der 37-Jährige starb vor einem Jahr bei der Rettung der Jungen, die in der Höhle eingeschlossen waren. Foto: Christoph Sator Christoph Sator

Vor der Tham-Luang-Höhle im äußersten Norden Thailands steht das Denkmal des Marinetauchers Saman Kunan. Der 37-Jährige starb vor einem Jahr bei der Rettung der Jungen, die in der Höhle eingeschlossen waren. Foto: Christoph Sator

Christoph Sator

(dpa)
Thailands Unglückshöhle wird zum Wallfahrtsort