New York – Das müssen Sie gesehen haben

Schon vor Jahrzehnten sang Frank Sinatra ein Loblied auf die Stadt New York. An ihrer Faszination hat New York bis heute nichts eingebüßt, viele bezeichnen sie gar als die heimliche Hauptstadt der Vereinigten Staaten. Die reichlichen Kulturangebote, das besondere Flair und das pulsierende Nachtleben der Stadt locken jährlich zahlreiche Touristen an.

Wolkenkratzer sorgen für herrlichen Ausblick

New York ist ohne Frage das kulturelle und künstlerische Zentrum der amerikanischen Ostküste, doch nicht nur in Amerika, auch weltweilt genießt die amerikanische Metropole höchstes Ansehen in diesen Bereichen. Sowohl die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Theater, Galerien und Museen beeindrucken viele Besucher, als auch die teils sehr exquisiten Kaufhäuser und phantastischen Restaurants in den Straßen New Yorks. Ein großer Teil der interessantesten Sehenswürdigkeiten befinden sich in Manhattan. Das Stadtbild wird vor allem durch die Midtown Wolkenkratzer geprägt. Zu diesen gehört auch das Empire State Building, das bereits 1931 erbaut wurde. Mittlerweile zählt der Wolkenkratzer zu den meistbesuchten Monumenten der Welt und ist seit der Zerstörung des World Trade Centers wieder zum höchsten Gebäude New Yorks geworden. Das Chrysler Building mit der weltweit einzigartig gestalteten Spitze ist eines der Wahrzeichen der Stadt und wurde im Art Déco Stil erbaut. Mittlerweile zählt auch der Ground Zero, der Platz an dem bis ins Jahr 2001 das World Trade Center stand, zu den touristischen Attraktionen der Stadt.

Architektonische Meisterwerke New Yorks

Zu den bedeutendsten Bauwerken der Stadt gehört auch der Grand Central Terminal. Im Jahr 1913 wurde der Bahnhof New Yorks eröffnet. Besonders sehenswert ist die dunkelblaue Deckenbemalung, die den Sternenhimmel darstellt. Auch die berühmte Brooklyn Bridge, die Manhattan mit dem Stadtteil Brooklyn verbindet, gehört zu den architektonischen Highlights. Die 530 Meter lange Brücke bietet einen phantastischen Ausblick auf die Skyline Manhattans und gehört zu den größten Hängebrücken der Welt. Weitere architektonische Highlights New Yorks sind zum Beispiel auch der Madison Square Garden und die Carnegie Hall, sowie zahlreiche Kirchen die man nicht übersehen kann. Zu den meistfotografierten Bauwerken der Stadt gehört ein Gebäude, von dem nur wenige den Namen kennen: Das Flatiron Building. Schon kurz nach der Fertigstellung wurde das dreieckige Bauwerk an der Fifth Avenue zum vielbegehrten Fotoobjekt und ist heute noch auf zahlreichen Postern und Postkarten abgebildet. Zu den bekanntesten und meist besuchten Wahrzeichen der Stadt New York gehört die Freiheitsstatue. Seit 1886 befindet sich die Statue nun schon südlich von Manhattan auf Liberty Island. Im Jahr 1886 lies Frankreich die Freiheitsstatue in den Vereinigten Staaten von Amerika als zum Zeichen der Freiheit und Unabhängigkeit als Geschenk für die Amerikaner errichten.

Entspannung auf New Yorker Art

Das Theaterviertel Broadway am Times Square gehört zu den Besonderheiten der Stadt und wird von Einheimischen und Touristen gleichermaßen geschätzt. Für viele Besucher der Stadt darf der Besuch eines der Broadway Theater auf keinen Fall fehlen. Auswahl gibt es genug: In rund 40 Theatern findet jeder etwas nach seinem Geschmack. Zu den Highlights gehört auch ein Besuch des Central Parks. Der weltberühmte Park ist einer der größten seiner Art und eignet sich wunderbar um nach einer ausgiebigen Shopping- oder Sightseeing Tour entspannen möchte. Egal ob Kultur, Natur oder ein interessantes Nachtleben, New York weiß seine Besucher zu begeistern.

Image stammt von: D.aniel – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.