National Air and Space Museum

Das National Air und Space Museum in Washington D.C. beherbergt die weltweit größte Sammlung historischer Raum- und Luftfahrzeuge. Außerdem ist es ein bedeutendes Forschungszentrum der Wissenschaft, Geschichte und Technik.

Das National Air und Space Museum besitzt drei Außenanlagen, von denen zwei für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Das National Mall Museum, eine dieser Außenanlagen, liegt am gleichnamigen Straßenzug zwischen dem Hirshhorn Museum und dem National Museum of the American Indian. Dieses Gebäude besitzt hunderte originale Ausstellungsstücke aus der Fluggeschichte. Darunter zum Beispiel das Flugzeug der Brüder Wright von 1903, die Apollo 11-Kommandokapsel oder die „Spirit of St. Louis“. Weiterhin bietet das Museum einen Filmraum, einen Flugsimulator, einen Shop mit Souvenirs, einen Restaurantbereich  und ein Planetarium.

Wenn Sie jedoch denken, dass das schon alles gewesen wäre, dann sollten Sie das Steven F. Udvar-Hazy Center in Chantilly besuchen. Dieses Gebäude besitzt den größten Teil dieser historischen Luft- und Raumfahrzeuge. So werden beispielsweise die B-29-Superfortress „Enola Gay“, das erste Space Shuttle „Enterprise“ oder der schnellste Jet „Lockheed SR-71 Blackbird“ ausgestellt. Hier erleben Sie die Fluggeschichte hautnah. Die großen Luftschiffe stehen auf dem Boden und die kleineren hängen an der Decke. Außerdem gibt auch einen Filmraum, der sich in einem Airbus befindet, einen Flugsimulator, ein Restaurant, einen Museumsshop und einen Aussichtsturm auf den Dulles Airport.

Seit 1976 gehört das National Air and Space Museum zu den am meisten besuchten Museen der Welt und sollte bei einem Ausflug nach Washington D.C. auf keinen Fall fehlen. Die Ausstellung hat von 10 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.