Mit dem Motorrad auf der Route 66 unterwegs

Eine Fahrt auf dem Motorrad auf der Route 66 ist Abenteuer pur. Die vielfach beschriebene Straße ist ein Weg mit langer Tradition. Die Route 66, die sogenannte „Mother Route“ beginnt am Lake Michigan und endet etwa 2.400 Meilen westwärts an der Pazifik-Küste in Los Angeles. Der Weg führt dabei über acht Staaten hinweg. Erleben Sie das Gefühl von Freiheit und Abenteuergeist auf dem Sattel eines Motorrads. Die Strecke bietet faszinierende Landschaften, große Metropolen und eine Vielzahl kleiner Ortschaften

Von Chicago über Springfield nach St. Louis

Die Reiseroute beginnt in Chicago. Sie sollten dabei einen Tag einplanen, um die ehemalige Gangsterstadt etwas näher kennenzulernen. Besuchen Sie die Columbus Avenue und machen Sie danach einen Ausflug zum Lake Michigan und dem Sears Tower. Nach dem Sie für eine Nacht eine Unterkunft in einem der vielen Hotels gefunden haben, geht es am nächsten Morgen auf Tour. Von Chicago aus fährt man auf der Route 66 durch Farmland über Lincoln und St. Louis. Bleiben Sie einen Tag in der riesigen Metropole am Mississippi und fahren Sie ein Stück auf der Interstate um Jesse James Versteck, die Meramec Caverns, zu erkunden. Zurück auf der Route 66 führt der Weg über Oklahoma City, Amarillo und Santa Fe.

Durch den Grand Canyon immer gen Westen

Von Santa Fe aus führt die Route 66 in die Wüste von New Mexiko hinein. Suchen Sie sich eine Unterkunft in Gallup, der Indian Capital of the World. Das Städtchen wird so genannt, weil ihre Einwohner verschiedenen Indianerstämmen entstammen. Am nächsten Tag geht die Tour dann weiter durch das Gebiet der Navajo Indianer nach Flagstaff. Genießen Sie einen Tag im Grand Canyon. Danach führt die Route über Kingman in den Staat Nevada. Sie können auch einen Tag in Las Vegas bleiben. Aufgrund der Hitze muss man die Tour zeitig am Morgen fortsetzen

Die Route 66 – ein Erlebnis

Eine Tour auf der Route 66 mit dem Motorrad ist ein eindrucksvolles Erlebnis der verschiedenen Landschaften. Man sollte sich mindestens 14 Tage Zeit nehmen, um die Reise genießen zu können. Sie wollen ja nicht nur auf dem Sattel sitzen, sondern sollten sich die atemberaubenden Landschaften, die eindrucksvollen Städte und Geisterstädte anschauen und auch mit den, Menschen, die an dieser legendären Straße leben, in Kontakt treten.

Quelle des Fotos: trekandshoot – Fotolia.com